Sonnenbrillentrends 2019

Sonnenbrillentrends

Natürlich steht auch im Jahr 2019 nicht nur die Schutzfunktion der Sonnenbrille im Vordergrund, sondern auch modisch möchte jeder damit Akzente setzen.

Pepe Jeans Damen Sonnenbrille gold Doppelsteg

Sonnenbrille aus Metall mit Doppelsteg von Pepe Jeans; elegante Kombination aus gold und rosé

Dabei spielt der Retro-Look nach wie vor eine große Rolle, wobei die "übergroße" Sonnenbrille endgültig Geschichte ist! Runde Formen oder auch die immer da gewesene Pilotenbrille im Stil der Aviator liegen modisch hingegen ganz weit vorn.

Dünnrandige Modelle aus Metall setzen gleichermaßen bei Damen und Herren neue Maßstäbe an Leichtigkeit und Eleganz. Dank moderner Materialien werden aber auch Sonnenbrillen aus Kunststoff zwar seltener, aber immer dünner und leichter und erhöhen dadurch den Tragekomfort ebenfalls enorm. Wer sich nicht entscheiden kann, wird auch bei der Suche nach einem Mix aus Metall und Kunststoff fündig. Und mit kleinen Applikationen und extravaganten Prägungen an Bügel oder Fassungsrand wird jede Fassung zum Highlight des Sommers. Und für Sportler gewinnt ganz klar aufgrund des geringen Gewichts und der hohen Robustheit die Variante aus Carbon.

Sonnenbrillentrends 2019

Weiß-Gold-Kombination mit verlaufender Tönung

Für Damen sticht besonders der Farbton roségold hervor, der sich sanft in jedes Gesicht schmiegt und dessen Trägerin eine besondere Eleganz verleiht. Mutigere trauen sich auch an freche und bunte Farben, dann auch gerne mit knalligen Gläsern in rot oder blau. Verspiegelte Gläser hingegen sind spielen kaum noch eine Rolle

Herren Sonnenbrille Davidoff gold Doppelsteg mit grünen Gläsern

Klassische, goldene Retro-Sonnenbrille von Davidoff mit grünen Gläsern

Männer mögen es meist etwas klassischer und markanter. Die Fassung sollte am besten in einer unauffälligen, metallischen Farbe wie Anthrazit oder Mattgold sein. Bei der Tönung der Sonnenschutzgläser haben Braun und Graugrün die Nase vorn, teilweise auch mit etwas weniger Verdunklung als bisher. Hierbei gilt aber zu beachten, dass man zusammen mit dem Optiker die richtige Tönungsstufe findet, da der Blendschutz vor allem bei einer Sonnenbrille nicht zu vernachlässigen ist.