Ausbildung

Ausbildung zum/zur Augenoptiker/in

Der Beruf des Augenoptikers ist spannend und abwechslungsreich:

 

Gutes sehen

Experte für gutes Sehen:

In der Berufsschule erwerben Sie Fachwissen rund um das Auge und gutes Sehen. Unsere Augenoptikermeister/innen in unseren Filialen erweitern dieses Wissen zu Brillen, Kontaktlinsen oder Sehhilfen wie Lupen um praktische Kenntnisse und unterstützen Sie im täglichen Umgang mit unseren Kunden.

 

Modeberatung

Mode- und Stilberater:

Bei der Auswahl der richtigen Brillenfassung spielen neben anatomischen Kriterien vor allem der persönliche Geschmack und individuelle Stil des Kunden eine wichtige Rolle. Sie helfen unseren Kunden, die Brillenfassung zu finden, die nicht nur perfekt sitzt, sondern Ihren Kunden auch jederzeit gut aussehen lässt.

 

Ausbildung3.jpg

Handwerker:

Ihre handwerklichen Fertigkeiten kommen in den Werkstätten unserer Filialen zum Einsatz. Sie schleifen Brillengläser auf die jeweilige Fassungsform zu, passen die Gläser in Brillenfassungen ein und justieren den Sitz der Brillenfassung. Auch kleinere Reparaturen werden bei uns direkt vor Ort durchgeführt.

 

Ausbildung4.jpg

Kaufmännische Aufgaben:

Ein kleiner Teil der Arbeit eines Augenoptikers besteht auch aus kaufmännischen Arbeiten. Sie korrespondieren beispielsweise mit Kunden und Geschäftspartnern, kaufen Waren ein und erledigen Bestellungen oder führen den täglichen Kassenabschluss durch.

 

Bei all diesen Tätigkeiten steht eins im Vordergrund: Wir helfen Menschen zu mehr Lebensqualität, denn gutes Sehen ist in allen Lebensbereichen außerordentlich wichtig. Sei es beim Autofahren, beim Lesen, beim Sport, etc. Darum setzen wir in der Ausbildung bei uns neben dem Lernen in der Berufsschule und dem Erleben des täglichen Arbeitsalltags in unseren Filialen auch auf regelmäßige Schulungen. Diese wurden von unseren Augenoptikermeistern und Ingenieuren entwickelt und werden ständig aktualisiert.

Einen Einblick in den Arbeitsalltag eines Augenoptikers finden Sie hier.

Der Beruf des Augenoptikers hat Zukunft. Durch den demographischen Wandel wird die Bevölkerung in den nächsten Jahren immer älter. Somit wird auch der Bedarf an Brillen und anderen Sehhilfen steigen. Mit der Ausbildung zum Augenoptiker entscheiden Sie sich also für einen krisensicheren Beruf.

Nach der Ausbildung bieten wir auch allen Auszubildenden, die schon während der Ausbildung über den Tellerrand hinausschauen und viel Motivation und Eigeninitiative mitbringen, die Chance auf Übernahme.

Darüber hinaus fördern wir durch flexible Arbeitszeitmodelle die Teilnahme an verschiedenen Meisterkursen.

Wenn auch Sie Interesse an einer Ausbildung bei uns haben, finden Sie hier alle Informationen zum Bewerbungsprozess.